Noch vor wenigen Monaten schien es wenig erfolgsversprechend insbesondere längere Meetings online abzuhalten. „Persönlich ist immer besser!“ – Das dachte ich auf jeden Fall bevor diese Option im März ziemlich plötzlich nicht mehr zur Verfügung stand. Wie sich nach knapp einem halben Jahr meine Meinung dahingehend verändert hat und welche Faktoren Online-Meetings zum Erfolg werden lassen, habe ich in den folgenden Tipps zusammengefasst.

Pünktlichkeit, Agenda und Timeboxing

Egal ob in Präsenz- oder Online-Situationen: Pünktlichkeit ist wichtig! Wir wollen direkt starten, ohne auf die Kolleginnen und Kollegen warten zu müssen. In den meisten Fällen wird es auch eine Agenda mit klarem Timeboxing geben, die nicht bereits zu Beginn des Meetings aus dem Ruder geraten soll. Dazu gehört auch: Testet eure Tools. Lieber bereits drei Minuten vor Beginn einwählen statt zu spät.

Headset und Stummschaltung

Um gut akustisch verständlich zu sein, ist die Nutzung eines Headsets das A und O. Nichts ist in Online-Meetings störender als ein schlechter Ton oder laute Hintergrundgeräusche. Nutzt daher auch die Stummschaltung, wenn Ihr nicht redet. Und dabei ganz wichtig: Prüft, ob ihr nicht mehr stummgeschaltet seid, wenn ihr beginnt zu sprechen.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Sofern es möglich ist: Schaltet eure Kamera ein. Gerade für den Moderator, aber auch für die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist es ein schönes Gefühl zu wissen, wen man vor sich hat. Mimik und Körpersprache sagen häufig auch mehr als 1000 Worte. Ein Video kann in jedem Fall hilfreich für den Verlauf des Meetings sein.

Kurze Pausen helfen der Konzentration

Die Aufmerksamkeitsspanne ist in der Präsenzsituation tendenziell länger als online. Wichtig daher: Kurze Pausen! Aufstehen, sich bewegen, den Blick vom Monitor nehmen. All das kann schon dabei helfen, die Konzentration wieder zu steigern.

Digitale Zusammenarbeit

Auch hierbei zu beachten: Online bedeutet keinesfalls „Frontalbeschallung“. Zusammenarbeit ist wichtig und auch remote unabdingbar. Digitale Whiteboards und Breakout-Sessions haben sich schnell für uns als absolute Erfolgsfaktoren herausgestellt. Die Möglichkeiten, die uns die Tools bieten sind dabei scheinbar endlos. Für uns auch ein Aspekt, warum wir die technische Unterstützung nicht mehr missen möchten, sobald wir wieder gemeinsam den Weg in den Meetingraum finden.

Mehr digitale Zusammenarbeit für Ihr Unternehmen?

Sie wollen in Ihrem Unternehmen erfolgreich digital und ortsunabhängig arbeiten? Nutzen Sie die Möglichkeit und lassen sich 30 Minuten kostenlos beraten.