Führung auf Augenhöhe: Agile Leadership

Ein agiler Wandel im Unternehmen und in der Belegschaft setzt gleichzeitig auch eine Transformation der Führungsrolle voraus. Wer agile Methoden, agile Teams und Prozesse erfolgreich und nachhaltig einsetzen möchte, muss auch auf der Führungsebene neu denken. Das zentrale Element in diesem Prozess ist es, die Selbstorganisation der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf allen Ebenen zu stärken.

Leadership (Agile Führung) ist nicht nur ein neues Führungskonzept. Vielmehr geht es darum, dass Führungskräfte eine Umgebung für agile Teams und einen Rahmen zur Selbstorganisation schaffen. 

„Die zentrale Aufgabe von Agile Leadership ist es, die richtige Umgebung für selbstorganisierte Teams zu schaffen!“

Klassische Führung vs. Agile Leadership

Klassisches Führungsmodell

Top-Down-Prinzip

Ausführende Teams

Führungskraft als Entscheider

Kontrolle

Prinzip Fehlervermeidung

Agile Leadership

Flache Hierarchieebenen

Selbstorganisierte Teams

Führungskraft als Coach

Vertrauen

Eigeninitiative fördern

Agile Führungskräfte

Coach

Agile Führungskräfte agieren als Coach und Mentor für ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Es geht darum, das Team zu befähigen, Verantwortung und Aufgaben zu übernehmen, statt diese im operativen Betrieb zuzuweisen. Moderne Führungskräfte unterstützen ihre Teams dabei, Entscheidungen eigenverantwortlich zu treffen und entwickeln die Rahmenbedingungen für eine agile Organisation.

Unternehmensentwickler

Eine wichtige Aufgabe von Führungskräften im agilen Kontext ist es, mit einer klaren Strategie an der Unternehmensentwicklung zu arbeiten. „Arbeiten Sie am Unternehmen und nicht im Unternehmen.“ Wer sich als Unternehmer oder Führungskraft in Kleinigkeiten verzettelt, hat keine Zeit und keinen Raum mehr, um sich mit der langfristigen Ausrichtung des Unternehmens und der Entwicklung einer starken Unternehmensvision zu befassen. Während agile Teams selbstverantwortlich entscheiden, weisen Führungskräfte die Richtung und geben Orientierung. 

Kommunikator

Agile Führung bedeutet Kommunikation in allen Bereichen und auf allen Ebenen. Moderne Führungskräfte benötigen daher neben der fachlichen Kompetenz auch immer mehr eine kommunikative Kompetenz. Egal ob es darum geht, Verständnis für die agile Transformation zu schaffen oder die Unternehmensvision zu vermitteln. 

Selbstorganisation oder Anarchie?

Damit die agile Transformation gelingen kann, müssen Verantwortung und Führungsebenen delegiert werden. Indem sich die Führungskraft in die Rolle des Beraters oder Coaches begibt, entsteht ein neuer Raum für autonome Entscheidungsfindungen bei den einzelnen Teammitgliedern. Das schafft nicht nur Vertrauen, Loyalität und Motivation im Team, sondern setzt auch völlig neue Potenziale frei. Entscheidungen können jetzt schnell und unkompliziert dort getroffen werden, wo sie ohnehin am besten entschieden werden.

Doch was passiert, wenn jeder selbst nach bestem Wissen und Gewissen entscheidet, alle dezentral und auf eigene Verantwortung agieren? Befindet man sich damit nicht auf dem Weg in die Anarchie? Klar ist, Agilität braucht Regeln und das Commitment aller, sich an diese Regeln zu halten. Gleichzeitig bedeutet Agile Leadership aber auch, Vertrauen auszuhalten und Fehler zuzugestehen. Wer es schafft, diese Werte in der Unternehmenskultur zu verankern, der hat einen großen Schritt auf dem Weg zum agilisierten Unternehmen geschafft. 

3 Steps der agilen Führung

1. Ziele setzen

Klare Vision schaffen

Schaffen Sie eine klare Vision und damit die Grundausrichtung und das „Warum“ für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Als agile Führungskraft ist es wichtig, die Unternehmensvision im Alltag zu verkörpern. Wir helfen Ihnen, eine starke Vision zu entwickeln und diese in Ihrem Team zu leben.

2. Teams befähigen

Führung deligieren

Das zentrale Element der agilen Führung ist es, die Selbstorganisation im Unternehmen zu fördern. Agile Teams schafffen, die Eigenverantwortung des Einzelnen stärken und kontinuierlich Aufgaben abgeben. Wir zeigen, wie Sie mit den richtigen Methoden Ihr Team befähigen und mehr Raum für die strategische Unternehmensentwicklung gewinnen.

3. Strukturen schaffen

Frameworks integrieren

Damit Agilität nicht zum Selbstzweck verkommt und ein messbarer Mehrwert entsteht, ist es wichtig, einen klar definierten Rahmen zu schaffen. Dieser Rahmen und die Umgebung, in der sich agile Teams bilden können, ist in jedem Unternehmen unterschiedlich gestaltet. Gemeinsam etablieren wir ein agiles Framework für Ihre Organisation.

Das Team

Jonathan Sauppe

Geschäftsführer & Agile Consultant

Max Fechner

Geschäftsführer & Digital Consultant

Starten Sie jetzt mit FREDERIX Consulting